Der Doping-Wochenrückblick für KW 4

Auch in KW4 bleibt die Aorta nicht trocken: Gedopte Kamele, verseuchtes Gewichtheben und ein entlasteter Triathlet komplettieren den Drogentopf rund um die anstehende Olympiade in Südkorea. Bleibt Russland für Olympia in Südkorea gesperrt? Die Entscheidung der CAS-Richter fällt am 2. Februar. Einige Akteure haben Zweifel an den Entscheidungen. Wird die Sperre doch noch gekippt? Mehr hier. Doping-Razzia bei Biathlon-Weltcup verläuft negativ Am Rande des Biathlon-Weltcups in Antholz Weiterlesen [...]

Der Doping-Wochenrückblick für KW 3

Das Beste aus KW3: Rio-Nachwehen, Tyson Fury vor Rückkehr und Rodschenkow vor Aussage vor dem CAS. NADA wird 15 Zum 15. Jahrestag der deutschen Nationalen Anti-Doping-Agentur steht die Agentur selber auf dem Prüfstand. Einerseits weltweiter Vorreiter, anderseits stark kritisiert in Bezug auf Sportgrößen und König Fußball. Mehr hier. FIFA befragt Kronzeuge Rodschenkow Es hat sich bereits angekündigt: Nun soll die FIFA den Whistleblower um russisches Staatsdoping, Grigori Rodschenkow, Weiterlesen [...]

Kerber gegen Sharapova morgen früh!

Morgen früh, deutscher Zeit, trifft Tennis Beauty Maria Sharapova auf die deutsche Topspielerin Angelique Kerber bei den Australian Open. Der Saubere Sport verfolgt auch weiterhin das Geschehen von Ex-Dopern. So kehrte Sharapova vor einiger Zeit nach ihrer Dopingsperre zurück in den Tenniszirkus. Kerber sagte sinngemäß, dass Maria Sharapova wieder auf sehr hohem Niveau spielt nach ihrer Dopingsperre. Im direkten Vergleich führt Sharapova gegen Kerber mit 4:3 Siegen. Gegenwärtig sind die Weiterlesen [...]

Der Doping-Wochenrückblick für KW 2

Der Doping-Zirkus nimmt fahrt auf. Hier die wichtigsten Meldungen für die 2. Kalenderwoche im Arzneijahr 2018. Eisschnellläuferin Shi für 2 Jahre gesperrt Nach der angeblich "versehentlichen" Einnahme von Clenbuterol, das ist ein Kälbermastmittel, wurde Shi Xiaoxuan auf eine Probe vom 15. Dezember 2017 für 2 Jahre gesperrt. Mehr hier. Keine Dopingproben in Fußball-Regionalliga seit Mai 2017 Obwohl die Regionalliga bisher die meisten Dopingfälle zu verzeichnen hat, wurden  seit Mai 2017 Weiterlesen [...]

Chinesische Eisschnellläuferin Shi für zwei Jahre gesperrt

Nächster Doping-Fall 2018: Die Eisschnellläuferin Shi Xiaoxuan wurde kurz vor den Olympischen Spielen in Südkorea 2 Jahre wegen Dopings gesperrt. Shi wurde mit ihren 21 Jahren am 14. Dezember 2017 positiv auf das Kälbermastmittel Clenbuterol (mehr dazu hier) getestet. Im Jahr 2016 wurde Shi Junioren-Weltmeisterin über 500 m. Wie immer soll Shi die Nahrung versehentlich zu sich genommen haben. Ein Kälbermastmittel. Naja. Auch der Eisschnellläufer Li Yanzhe wurde im letzten Monat wegen eines Weiterlesen [...]

Kanu-Eklat: Japaner Suzuki dopt Konkurrenten

Das ging deutlich über das Ziel hinaus und beschert uns einen neuen kuriosen Doping-Fall: Der japanische Kanute Yasuhiro Suzuki zeigte sich im internen Kampf um eine Teilnahme bei Olympia 2020 etwas zu verbissen: Er mischte seinem Rivalen Seiji Komatsu im September 2017 ein illegales Muskelaufbaupräparat ins Getränk. Der japanische Kanu-Verband schreibt in einem Statement: "Es ist extrem böse." Nach einem Rennen im September wurde Komatsu wegen Dopings gesperrt. Diese Sperre wurde nun Weiterlesen [...]

Der Doping-Wochenrückblick für KW 1

Neues Jahr, neues Doping. Auch in der ersten Woche wird nicht zu knapp zum Doping-Koffer gegriffen. Jim Walden fordert Rücktritt von Thomas Bach als IOC-Präsident Jim Walden nennt das Verhalten von Thomas Bach und des IOC im Russland-Skandal "armselig" und fordert seinen Rücktritt. Damit rückt Bach erstmals auch selbst in den Fokus. Mehr hier. Vorsitzende der Doping-Opfer-Hilfe spricht von dreckigem Deal mit Russland Ines Geipel wird indes im Deutschlandfunk noch deutlicher. Sie Weiterlesen [...]

Russische Fußball-Nationalspieler gedopt?

Weitet sich der russische Doping-Skandal noch weiter aus? Nach Aussagen von Whistleblower Grigorij Rodtschenkow sind auch russische Fußballer, darunter russische Nationalspieler, in den Doping-Skandal verwickelt. Die Fußball Weltmeisterschaft steht unmittelbar bevor, am 14. Juni ist das Eröffnungsspiel. Forensische Untersuchungen sollen allerdings schon im Januar zeigen, in wie weit diese Behauptung stimmt. Nach den berühmten Untersuchungen von Richard McLaren sollen 34 Fußballer dopingverdächtig Weiterlesen [...]

Rodtschenkow-Anwalt fordert Rücktritt von Thomas Bach

Jetzt kommt der russische Staatsdoping-Skandal auch bei Thomas Bach an: Der Anwalt des Kronzeugen Grigorij Rodtschenkow nennt laut SPIEGEL das Verhalten von Bach gegenüber Moskau "Katzbuckeln". Jim Walden legt außredem noch nach - das Verhalten des IOC sei in der Sache "armselig". Das er mit dieser Meinung nicht alleine ist, hört man nicht nur an Sport-Stammtischen. Ines Geipel, Vorsitzende der Doping-Opfer-Hilfe wird im Deutschlandfunk noch deutlicher: "Dieses bizarre Meisterstück, das Thomas Weiterlesen [...]