Der Doping-Wochenrückblick für KW 3

Das Beste aus KW3: Rio-Nachwehen, Tyson Fury vor Rückkehr und Rodschenkow vor Aussage vor dem CAS.

NADA wird 15

Zum 15. Jahrestag der deutschen Nationalen Anti-Doping-Agentur steht die Agentur selber auf dem Prüfstand. Einerseits weltweiter Vorreiter, anderseits stark kritisiert in Bezug auf Sportgrößen und König Fußball. Mehr hier.

FIFA befragt Kronzeuge Rodschenkow

Es hat sich bereits angekündigt: Nun soll die FIFA den Whistleblower um russisches Staatsdoping, Grigori Rodschenkow, befragt haben. Es geht um Rodschenkow’s Vorwurf, dass auch das russische Fußballteam bei der WM 2014 gedopt gewesen sein soll. Mehr hier.

Rodschenkow vor Aussage

Die kommende Woche wird spannend: Rodschenkow wird vor dem Internationalen Sportsgerichtshof CAS aussagen. Mehr hier.

Mutko geht von Teilnahme von 200 sauberen russischen Sportlern bei Olympia aus

Der stark umstrittene Vizepremier Witali Mutko sagte, dass man verstanden habe, dass einige Athleten neue Kriterien nicht erfüllen. Mehr hier.

FC Bayern bei Doping-Kontrolle

So mancher Unsinn schafft es in der BILD zur Schlagzeile. So eben auch, dass tatsächlich auch ein FC Bayern München gesammelt zur Doping-Probe abkommandiert wurde. Mehr hier.

Fabio Lucioni von Benevento Calcio ein Jahr gesperrt

Der Kapitän des 1. Liga Teams wurde positiv auf das Steroid Clostebol (Was ist das?) getestet. Mehr hier.

WADA Whistleblower-Programm nimmt Fahrt auf

Über eine App und eine Internetplattform können Informanten Anonym Informationen an die WADA übermitteln. Der Chefermittler, Günter Younger, spricht bereits von einer neuen Welle an Whistleblowern. Es sollen binnen einen Jahres bereits 200 Meldungen eingegangen sein. Mehr hier.

Was passiert mit Christopher Froome?

Noch immer ist offen, ob Froome dieses Jahr starten darf. Die Entscheidung soll vor dem Giro d’Italia fallen. Dieser startet am 6. Mai. Mehr hier.

Triathlet Henri Schoeman in Rio 2016 gedopt?

Der Südafrikaner gewann in Rio Bronze und soll eine positive Dopingprobe abgegeben haben. Die Hackgruppe  „Fancy Bears“ veröffentlichte entsprechende Berichte. Schoeman soll positiv auf Prednisolon (Was ist das?) getestet worden sein. Mehr hier.

Unangekündigte Doping-Kontrollen sind rechtens

Jüngst wurde vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte diskutiert, ob das Whereabouts-System der Wada rechtens ist. Hier müssen Athleten lückenlos ihren Aufenthaltsort angeben. Dieser Ansatz wurde vom Gericht bestätigt. Mehr hier.

Box-Doper Tyson Fury vor Rückkehr

Die Doping-Sperre des Klitschko-Bezwingers läuft ab. Er wurde für zwei Jahre nach einem positiven Befund auf die Einnahme von Kokain gesperrt. Als wäre das nicht genug, konnte ihm auch die Einnahme von Nandrolon (Was ist das?) nachgewiesen werden. Mehr hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*