Kein E-Doping bei Fabian Cancellara?

Das Thema E-Doping umtreibt uns ja immer und immer wieder. Über radsport-news.com wurde gestern bekannt, dass der Mechaniker von Fabian Cancellara E-Doping dementiert.

Es sei unmöglich mit einem Motor zu betrügen, ohne erwischt zu werden

Wir erinnern uns alle an die Flandern Rundfahrt 2010 als Fabian Cancellara wie ein Zug auf Schienen beschleunigte und allen davon fuhr. Dies war auch der Stein des Anstoßes für die immer wieder aufkommenden Beschuldigungen gegenüber Fabian Cancellara. Phil Gaimon, ein ehemaliger US-Radprofi veröffentlichte im Oktober seine Autobiografie in der Cancellara wieder beschuldigt wurde.

Cancellara dementiert

Nachdem Cancellara ja jeher dementierte einen Motor in seinem Fahrrad zu haben, stellte nun sein ehemaliger Machaniker klar, dass die Räder des Schweizers genauso behandelt wurden wie alle anderen…

… wenn denn alle anderen auch keinen Motor hatten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*