Der Doping-Wochenrückblick für KW 44

Mal wieder nichts los in den Tagesthemen? Hier kommt der Doping-Rückblick für KW 44, mit immerhin 12 Meldungen, die wir interessant finden:   Doping-Test für Konsolen-Profis Wie man hört, sollen sogar im eSport Dopingtests durchgeführt werden. Konkret geht es um die NBA 2K League. Man darf gespannt sein, im "echten" Sport läuft das ja schon besonders gut. Mehr hier. Medaillenforderungen und Dopingprävention passt nicht zusammen Die Deutsche Triathlon Union (DTU) ist die Weiterlesen [...]

Der Doping-Wochenrückblick für KW 43

Wieder nichts über Doping in der Tagesschau? Nichts los in Sachen Doping? Immerhin 15 Meldungen erregten diese Woche unsere Aufmerksamkeit. Hier ein Überblick, was diese Woche passiert ist.   Systematisches Doping in China Eine Sportärztin soll zahlreiche Nationalmannschaften in China betreut haben und erhebt nun schwere Vorwürfe: In China soll systematisch jahrzehntelang gedopt worden sein. Wenn das stimmt, sind mehr als 10.000 Sportler betroffen und damit ohnehin alle Wettkämpfe Weiterlesen [...]

Bauchplatscher: Wieder Doping-Sperren im Schwimmen

Bei den Schwimmern hat es mal wieder ordentlich geklingelt. Gleich 4 mehrjährige Sperren wurden in den letzten Tagen ausgesprochen. Hier die Liste. Spela Bohinc (Slowenien): Sperre über 4 Jahre. weigerte sich bei einem Test 2016 eine Probe abzugeben. Subrata Nandi (Indien): Sperre über 4 Jahre. 2016 positiv auf anabole Steroide getestet. Oskar Udris (Lettland): Sperre über 2 Jahre. Soll mit Meldonium gedopt haben. Sebastian Szczepanski (Polen): Sperre über 4 Jahre. Sein Cocktail: Weiterlesen [...]

Drei australischen Schwimmern droht Dopingsperre

Der zweimaligen Olympiazweiten Madeline Groves, Thomas Fraser-Holmes und Jarrod Poort drohen eine zweijährige Doping-Sperre. Den Nachrichtenagenturen zufolge sollen alle in den letzten zwölf Monaten drei Doping-Kontrollen verpasst haben. Das klingt nach Meinung der Verantwortlichen nach vorsätzlichem Handeln.

Groves gewann über 200m Schmetterling und mit der 4x100m-Lagenstaffel jeweils Silber. Damit ist Rio um einen Doping-Fall reicher.